Laufen und Walken am höchsten Berg von NRW

Laufen und Walken am höchsten Berg von NRW

Bruchhausen.   Beim 12. Langenberglauf am Samstag, 12. Mai, werden viele heimische und auswärtige Läuferinnen und Läufer erwartet, die sich auf den verschiedenen Streckenlängen miteinander messen wollen. Am Fuße der Bruchhauser Steine, genauer am Sportplatz, fällt um 13.45 Uhr der erste Startschuss. Ob ambitionierter Läufer oder aber Einsteiger, die unterschiedlichen Laufstrecken bieten für jedermann die passende Herausforderung.

Beim zwölften Langenberglauf am Samstag, 12. Mai, werden viele heimische und auswärtige Läuferinnen und Läufer erwartet, die sich auf den verschiedenen Streckenlängen miteinander messen wollen. Am Fuße der Bruchhauser Steine, genauer am Sportplatz, fällt um 13.45 Uhr der erste Startschuss. Ob ambitionierter Läufer oder aber Einsteiger, die unterschiedlichen Laufstrecken bieten für jedermann die passende Herausforderung.

Das Angebot reicht vom 21-Kilometer-Lauf über die 11-Kilometer- und 6-Kilometer-Läufe bis hin zum Eineinhalb-Kilometer-Lauf für Kinder und Jugendliche und schließlich den 400-Meter-Bambinilauf für die Jüngsten. Auch für (Nordic-)Walker gibt es wieder die Möglichkeit, die 11-Kilometer- oder 21-Kilometer-Strecke unter die Stöcke zu nehmen. Die Strecken führen entlang des Langenberges (höchster Berg in NRW mit 843 Metern), größtenteils über Waldwege. Anmeldungen unter www.langenberglauf.de  oder direkt unter:  http://my5.raceresult.com/94175/registration?lang=de

Verpflegungsstellen entlang der Strecke warten mit Bananen, Energieriegeln und Getränken auf die Sportler. Die jeweils drei schnellsten Frauen und Männer jeder Strecke dürfen sich bei der Siegerehrung über einen Pokal sowie tolle Sachpreise freuen. Aber auch die einzelnen Gewinner der Altersklassen werden mit Medaillen und Urkunden geehrt und belohnt.

Der 12. Langenberglauf ist außerdem ein Wertungslauf des 11. Hochsauerländer Laufcups.


Die Kommentare sind geschloßen.